Jugend- Kinder- Kultur - Quibble

NN-Rockbühne

"NN-Rockbühne" im Quibble, Nürnberg

Freitag, 15.06.2018, 19:00 Uhr

NN-Rockbühne 2018       

2. Vorentscheidung der NN-Rockbühne 2018             
Kurz nach Rock im Park 2018, bei dem die Siegerband der NN-Rockbühne 2017 spielen durfte, geht im Quibble die 2.Runde der diesjährigen NN-Rockbühne über die Bühne.
Mal schauen, wer sich auf den Weg macht, um vielleicht nächstes Jahr bei RiP dabei sein zu dürfen…

"NN-Rockbühne" im Quibble, Nürnberg

Folgende Bands wurden für die 2. Runde 2018 ausgewählt:

  • RUMBLE IN THE JUNGLE (Pop-Punk)

    Die vier Pop Punker mit Herz packen die Sorgen des Erwachsenwerdens und die Erwartungen einer verkorksten Gesellschaft an und lassen dabei keine Achselhöhle trocken.
    Songs wie "Hey Loser" erzählen auf packende Weise von übereilten Beziehungen, der Suche nach der eigenen Persönlichkeit und holen das Publikum im eigenen Leben ab, wenn im Refrain hymnenartig "Do you remember your first kiss" ertönt.
    Seit der letzten LP "Between Dreams And Growing Up" hat sich einiges getan. Das Quartett wirkt reifer, die Songs strukturierter ohne dabei an Emotion und Euphorie einzubüßen.
    Melodisch fühlen sich Rumble In The Jungle noch immer zwischen Größen wie Simple Plan, A Day To Remember und Neck Deep am wohlsten, um sich durch markante Rap Parts dennoch einzigartig zu präsentieren. Der neue Sound wirkt authentisch, erfrischend anders und dennoch vertraut.
    Eine Rumble In The Jungle Show ist viel mehr als nur ein Konzert. Es ist der Abend von dem du deinen Freunden erzählst und die Melodie die auch deine Oma noch Tage später im Ohr hat.

"NN-Rockbühne" im Quibble, Nürnberg
  • MIKE´S GRANDPA (Punkrock)

    - eine vierköpfige Band aus Nürnberg, die sich dem Punk-Rock verschrieben hat. In ihren Songs stellen sie sich der Ernsthaftigkeit des Daseins und dekorieren diese mit allem erdenklich Sinnlosen. Was sie wollen ist, gemeinsam mit dem Publikum die Sau raus lassen, wobei sie kein Blatt vor den Mund nehmen! Energie und Elan sind ihnen keinesfalls fremd, und geht es mal musikalisch unter die Haut, halten sie ihre Emotionen nicht zurück. Musik, Text, sowie sie selbst, sind: Schnell, laut, und ehrlich.

"NN-Rockbühne" im Quibble, Nürnberg
  • DELAMOTTE (Pop/Indie/Garage)

    NeuPop nennen Delamotte aus Neumarkt ihre Musikrichtung – eine Anlehnung an die Neue Deutsche Welle, deren Experimentierfreude und Selbstironie auf ihrer ersten EP „Sieben Leben“ (erscheint im Spätsommer 2018) deutlich zu hören ist. Oder wie es die SZ formuliert: „Ein Hoch auf das Schräge und den Humor in der Popmusik, die sich oft viel zu ernst nimmt.“

"NN-Rockbühne" im Quibble, Nürnberg
  • SPLIT POINT (Alternative/Punkrock)
  • 4 Jungs, eine gemeinsame Leidenschaft für Punkrock/Core, viel Spaß, immer für eine Dummheit zu haben, seit mehr als 6 Jahren aktiv – kurz „Split Point“!
    Mit ihrem einzigartigen Mix aus Punkrock, Grunge, Alternative und Anteilen aus dem Core-Bereich, gepaart mit kritischen Texten, reißen sie die Zuhörer mit und bringen sie nicht nur zum Nachdenken, sondern verwandeln jede Location in eine tobende Menge.

Aktuelle Infos gibt es immer unter:  www.quibble.de oder www.nn-rockbuehne.de

Aus der Presse:

 NN-Rockbühne-Foto von Horst Linke

Nürnberger Nachrichten am 17.03.2018

Der Startschuss für die NN-Rockbühne ist gefallen!

Gewinner-Band winken Auftritte bei Rock im Park und dem Taubertal-Festival

NÜRNBERG - Die erste von drei Vorrunden für die NN-Rockbühne 2018 fand am Freitag im Jugendzentrum Quibble in Nürnberg statt. "Looking For Alaska" aus Velburg setzten sich am Ende mit ihrem Alternative-Rock durch.

Am Freitag fiel der Startschuss für die NN-Rockbühne 2018. Mit dezent modifizierten Jury-Regeln (der erste Sieger aus jeder Vorrunde kommt weiter ins Finale, dazu der beste Zweite aus den drei Vorentscheiden) geht es wieder um die begehrten Auftrittsmöglichkeiten bei "Rock im Park" und auf dem "Taubertal-Festival". Bei der ersten von drei Vorrunden im gut besuchten Nürnberger Jugendzentrum Quibble spielten sich Looking For Alaska aus Velburg mit einer kompakten Vorstellung an die Spitze.

Geschlossene Mannschaftsleistung ist das Stichwort bei den Emo-/Alternative Rockern aus der Oberpfalz, die sich im Quibble erstmals mit runderneuertem Sound und Equipment präsentierten. In den neuen Liedern von Daniel Ruff (Gesang), Alexander Broll (Gitarre/Gesang), Robert Reisse (Gitarre), Matthias Klankermeier (Bass) und Uli Ploss (Schlagzeug) steckt viel Pop, aber auch ganz viel Energie drin. Fetter Sound trifft auf große Gefühle, und das auch noch optisch souverän verkauft - die Jury war begeistert.

Auf dem zweiten Platz landeten Breaking Tone aus Fürth, die luftig-leichten aber dennoch knackigen Pop-Rock mit ordentlich Soul und einer Prise Jazz spielen - und sich mit ihren eigenen Lieder nach Jahren im Übungsraum und auf Privatfeiern nun langsam an die Öffentlichkeit trauen. Im Quibble überzeugte das Ergebnis vom Fleck weg.

Für Spiel, Spaß und Spannung sorgten an diesem Abend außerdem die Nürnberger Metalcore-Helden Brave After All und die Heilsbronner Pop-Punkrocker From Edge To Universe.

Die zweite Vorrunde der NN-Rockbühne 2018 findet am 15. Juni ebenfalls im Quibble in Nürnberg, Augustenstraße 25, statt. Bandbewerbungen werden bis 13. Mai entgegengenommen.

STEFAN GNAD (Nürnberger Nachrichten)
Foto © Horst Linke

NN - Rockbühne Allgemein

nn rockbühne nürnberg

Auch 2018 ist das Quibble fester Kooperationspartner der Rockbühne der Nürnberger Nachrichten - gemeinsam mit der Musikzentrale Nürnberg und dem Jugendamt der Stadt Nürnberg. Die NN-Rockbühne ist nach über 20 Jahren zum renommiertesten Newcomerwettbewerb in Mittelfranken herangewachsen, aus dem schon einige Bands hervorgegangen sind, die auch heute noch erfolgreich unterwegs sind: Ragin Diarrhea, Projekt Caravelle, 13sane, Evil Trick, No Expectations, u.v.m.

nn rockbühne nürnberg

Teilnahmebedingungen
Um teilnehmen zu können müssen zum Zeitpunkt der Bewerbung folgende Kriterien erfüllt sein:
- Das Durchschnittsalter der Bandmitglieder darf zum Zeitpunkt des Vorentscheids nicht älter als 23 Jahre sein
- Das Programm ist mindestens 35 Minuten lang.
- Es dürfen höchsten 2 Coversongs gespielt werden (auch "Interpretationen" gelten als Coversongs)
- Erreicht die Band das Finale müssen 50% der Bandmitglieder mit der Zusammensetzung bei der Vorrunde identisch sein.

Zum Anmeldeformular (für Adobe Acrobat Reader)

nn rockbühne nürnberg

Jury / Preise
Die Jury setzt sich aus Vertretern verschiedener Kulturinitiativen, Veranstaltern, Presse und Musikern zusammen. Bewertet werden die Kategorien Songwriting; Originalität, Bühnenpräsentation, Berrschung der Instrumente und Stimme(n), Zusammenspiel und Publikumsresonanz. Zu gewinnen gibt es neben starker Medienpräsenz und dem Finale im Hirsch auch einen Auftritt bei Rock im Park, dem Taubertal Openair, die Teilnahme an der NN Rocktour und weitere Preise. Seit 2007 ist übrigens auch bei den Vorentscheidungen im Quibble der Eintritt frei.

nn rockbühne nürnberg

Termine 2018
16.03.2018 im Quibble
(Bewerbungsschluß: 18.02.2018 - in der Musikzentrale)
15.06.2018 im Quibble
(Bewerbungsschluß: 13.05.2018 - in der Musikzentrale)
28.09.2018 im Quibble
(Bewerbungsschluß: 05.08.2018 - in der Musikzentrale)
Finale: voraussichtlich am 24.11.2018 im Hirsch

muz nürnberg

Bewerbung
Falls ihr bei der NN-Rockbühne mitspielen wollt und die Bewerbungskriterien erfüllt, schickt bitte eine CD mit möglichst mehr als einem selbst komponierten Song, ein Bandfoto, Bandinfo, Kontakt- und E-Mailadresse an:

Musikzentrale Nürnberg
Fürther Str. 63
90429 Nürnberg
info " an´s " musikzentrale.com
Telefon: 26 66 22
www.musikzentrale.com

nn rockbühne nürnberg

Weitere Informationen
Wenn ihr noch mehr Informationen benötigt oder Rückfragen jeglicher Art habt, dann könnt ihr Euch gerne bei uns melden.

Ansprechpartner im Quibble:
Michael Gerner unter Email:mail-Adresse
oder Telefon: 8 10 22-92